Einträge für Juni 2013

Ein Kernstück für die biomedizinische und translationale Forschung in Würzburg

Interdisziplinäre Biomaterial- und Datenbank Würzburg offiziell eröffnet – interessierte Fragen beim Tag der offenen Biobank

25.06.2013. Mit der Interdisziplinären Biomaterial- und Datenbank Würzburg (ibdw) ist am 21. Juni 2013 ein Kernstück für die biomedizinische und translationale Forschung am Standort Würzburg offiziell eröffnet worden. Dr. Helge Braun, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sprach von einer sehr wichtigen Initiative für die medizinische Forschung der Zukunft. Das BMBF fördert die ibdw mit insgesamt 7,5 Millionen Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren. Die ibdw ist damit die größte der zentralisierten Biobanken an insgesamt fünf ausgewählten Universitätskliniken.





 

Totalsequenzierung des menschlichen Genoms: Universität Heidelberg veröffentlicht Stellungnahme zu ethischen und rechtlichen Konsequenzen

Vorschläge zur Balance von Patientenwohl und Forschungsfreiheit aus dem EURAT-Projekt

13.06.2013. Die Einführung der Totalsequenzierung des menschlichen Genoms in die klinische Praxis wirft zentrale ethische und rechtliche Fragen auf. Wissenschaftler verschiedener Disziplinen haben dazu in einem gemeinsamen Projekt am Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg konkrete und praxisnahe Lösungen entwickelt, zu denen unter anderem ein Kodex für Forscher und Mustertexte zur Patienteninformation und zur Patienteneinwilligung gehören.





 

International partners describe global alliance to enable secure sharing of genomic and clinical data

By Broad Communications, June 4th, 2013. Siebzig führende Forschungs- und Gesundheitsorganisationen aus 41 verschiedenen Ländern haben am Mittwoch verkündet, die Medizin zukünftig noch effektiver gestalten zu wollen, indem Sie Rahmenbedingungen schaffen, um genomische Daten miteinander austauschen zu können. Dieses Vorhaben ist vergleichbar mit den internationalen Anstrengungen zur Standardisierung der World Wide Web-Technologie.




 

ESBB schreibt Wettbewerb „Research Biobank of the Year“ aus

Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen bis spätestens 1. Juli 2013 möglich

06.06.2013. Die European, Middle-Eastern and African Society for Biopreservation and Biobanking (ESBB) schreibt in diesem Jahr erstmals den Wettbewerb „Research Biobank of the Year“ aus. Die Gewinner – entweder aus dem Bereich „Humane Biobanken“ oder aus dem Biobanken-Sektor „Enviro-Bio“ – werden bei der Abschlussveranstaltung der ESBB Konferenz am 11. Oktober 2013 in Verona bekannt gegeben. Sie erhalten den Challenge Cup des ESBB-Hauptsponsors und werden außerdem auf der Website und im Newsletter der ESBB verkündet. Der Wettbewerb ist offen für forschungsorientierte Biobanken aus Europa, dem Mittleren Osten und Afrika.