Programm

Das detaillierte Programm des 2. Nationalen Biobanken-Symposiums 2013.


Mittwoch, 11.12.2013

ab 10:00 Uhr Teilnehmerregistrierung

10:30 Uhr Eröffnung und Einführung

10:45 Uhr 1. Biobanking in klinischen Studien


Vorsitz: Prof. Dr. Thomas Illig (MHH, Hannover Unified Biobank)

Gewebe-Biobanking im Spannungsfeld von Forschung und Versorgung
Prof. Dr. Christoph Röcken (UKSH, Institut für Pathologie)

Die DKTK Biobanking-Plattform – Stand und Perspektiven
Dr. Melanie Herzog (Deutsches Krebsforschungszentrum)

Die Comprehensive Cardiovascular Biobank (HCCB) – translationale
Forschung unter Nutzung präexistierender Proben und open consent
Dr. Tanja M. Weis (Universität Heidelberg, Innere Medizin III, Kardiologie)

Plattform Biobanking des Deutschen Zentrums für Lungenforschung
Dr. Clemens Ruppert (Universitäten Gießen und Marburg, Lungenzentrum)

12:30 Uhr Kaffeepause

12:45 Uhr 2. IT-Unterstützung und Interoperabilität


Vorsitz: Prof. Dr. Michael Krawczak (PopGen 2.0 Biobank Netzwerk Kiel, UKSH)

DataSHIELD: free access to information with security of raw data
Prof. Dr. Paul Burton (The University of Bristol, Infrastructural Epidemiology,
School of Social and Community Medicine)

13:30 Uhr Mittagspause

Harmonisierung und Zentralisierung der Daten in verteilten Biobanken
an der Medizinischen Hochschule Hannover – Ein Bottom-Up-Ansatz
Dr. Markus Kersting (MHH, Hannover Unified Biobank)

Eindeutige Identifizierung von Datensätzen und Proben als Voraussetzung
für standortübergreifende nationale und internationale
Biobanken
Frank Ueckeroth (Universitätsklinikum Köln, Zentrum für Pathologie)

The Kiel approach towards an integrated biosample and research data
infrastructure – On networking some networks
Dr. Andreas Wolf (Universität Kiel, Institut für Medizinische Informatik und Statistik)

15:30 Uhr Kaffeepause

15:45 Uhr 3. Nachhaltigkeit und Finanzierung von Biobanken


Vorsitz: Prof. Dr. Peter Schirmacher (Universitätsklinikum Heidelberg,
Pathologisches Institut)

Advanced Biobanking and good management
Prof. Dr. Martin Yuille (The University of Manchester, Institute of Population Health)

Geschäftsmodell Biobank – Welche Marktkräfte konkurrieren und können
wir langfristig finanzieren?
Dr. Rainer Warth (Stiftung biobank suisse)

Synergien beim Aufbau eines Qualtitätsmanagement-Systems und der
Prozesskostenanalyse im Biobanking
Dr. Tilman T. Rau (Universitätsklinikum Erlangen, Pathologisches Institut)

Biobanking unter betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen
Voraussetzungen und Implikationen einer nachhaltigen Finanzierung
Dipl.-Kfm. Alexander Maier (Universitätsklinikum Heidelberg,
BioMaterialBank Heidelberg am Pathologischen Institut)

17:30 Uhr The German Biobank Node (GBN): The Bridge to BBMRI
Prof. Dr. Michael Hummel (Charité – Universitätsmedizin Berlin,
Institut für Pathologie)

18:00 Uhr Deutsches Biobanken -Register /GBN: Mitg liederversammlung

19:00 Uhr Ende

19:30 Uhr Abendveranstaltung


Donnerstag, 12.12.2013

ab 8:00 Uhr Teilnehmerregistrierung

8:30 Uhr 4. Perspektiven und Hindernisse auf dem Weg zur Qualitäts -
sicherung in Biobanken


Vorsitz: PD Dr. Dr. Michael Kiehntopf (Universitätsklinikum Jena,
Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik)

Der Aufwand zur Qualitätssicherung bestimmt den wissenschaftlichen
Nutzen einer Biobank
Prof. Dr. Hartmut Juhl (Indivumed GmbH, Hamburg)

Effect of biobanking conditions on short-term stability of biomarkers
in human serum and plasma
Dr. Johannes Zander (LMU, Institut für Laboratoriumsmedizin)

Prä-analytische Qualitätskontrolle in Blutplasma-Proben in Biobanken
mittels Metabolomics Technologie
Dr. Beate Kamlage (metanomics GmbH )

Decay-Marker zur Qualitätskontrolle von Plasma- und Serumproben
PD Dr. Peter Findeisen (Universitätsmedizin Mannheim, Institut für
Klinische Chemie)

10:15 Uhr Kaffeepause

10.45 Uhr 5. Ethik und Datenschutz


Vorsitz: Prof. Dr. Roland Jahns (IBDW, Universitätsklinikum Würzburg)

Einwilligung ist nicht alles. Wie Biobanken Vertrauen und Interesse
gewinnen
Prof. Dr. Peter Dabrock (Universität Erlangen-Nürnberg,
Systematische
Theologie II (Ethik), Stellv. Vorsitzender Deutscher Ethikrat)

Rechtliche und ethische Aspekte in Zeiten der Totalgenomsequenzierung
Prof. Dr. Klaus Tanner (Universität Heidelberg, Systematische Theologie und Ethik)

Biobanken als Regulierungsherausforderung – ethische und rechtliche
Fragen in der internationalen Diskussion
Prof. Dr. Nils Hoppe (Universität Hannover, CELLS)

12:20 Uhr Mittagspause

Mustertext für Biobanken – Ein Konsens !?
Matthias Brumhard (Universität Gießen, Ethikkommission am FB Humanmedizin)

13:50 Uhr 6. Neue Technologien und Entwicklungen


Vorsitz: Prof. Dr. Michael Hummel (Charité – Universitätsmedizin Berlin,
Institut für Pathologie)

Biobanking in der Nationalen Kohorte
Prof. Dr. Matthias Nauck (Universitätsmedizin Greifswald, Institut für
Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin)

Innovative Lagerlogistik für biologische Proben bei -80°C
Dr. Martin Frey (HAMILTON Bonaduz AG, Storage Technologies)

Automatisierte Extraktion von genomischer DNA aus hochvolumigen
Blutproben
Dr. Thomas Klünner (Promega GmbH, Mannheim)

Virtuelle Mikroskopie im modernen Gewebe-Biobanking am Beispiel
der ZeBanC
Dipl.-Inf. Norman Zerbe (Charité – Universitätsmedizin Berlin, ZeBanC)

Virtuelle Mikroskopie/Whole-Slide Imaging als Schlüsseltechnologie
der Biobanking-Plattform
PD Dr.-Ing. Niels Grabe (Universität Heidelberg, Tissue Imaging & Analysis Center)

15:30 Uhr Kaffeepause

15:50 Uhr Dialog mit der Industrie


Vorsitz: Sebastian C. Semler (TMF e. V., Berlin, Deutsches Biobanken-Register)

Next Generation Biobanking
Martin Zünkeler & Prof. Dr. Peter Hufnagl (Kairos GmbH & Charité –
Universitätsmedizin Berlin, Institut für Pathologie)

Optimizing your biobanking business with novel liquid
biostabilization technology
Austin Greenall, European Sales, DNA Genotek, Canada

Podiumsdiskussion mit Industrievertretern

16:50 Uhr Verabschiedung

Satellitensitzungen

Dienstag, 10.12.2013


13:00 bis 15:00 Uhr: Sitzung der AG Molekulare Medizin der TMF e. V.
15:00 bis 16:00 Uhr: Gemeinsamer Sitzungsteil
16:00 bis 18:00 Uhr: Sitzung der AG Biomaterialbanken der TMF e. V.

Mittwoch, 11.12.2013


13:30 bis 15:30 Uhr: Sitzung der AG CCC´s und Sitzungen der
Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung

Zertifizierung

Die Veranstaltung wurde von der Ärztekammer Berlin für die ärztliche Fortbildung mit 12 Punkten zertifiziert (pro Tag je 6 Punkte).