Programm

Stand: 02.11.2017
 

  1. Download des Programmflyers [PDF | 1,6 MB]

 
Mittwoch, 06.12.2017

ab  08:30 Uhr  Teilnehmerregistrierung und Kaffee

10:00 Uhr         Grußworte und Eröffnung

Prof. Dr. Michael Krawczak (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel)

 
10:30 Uhr        
Omics meets Biobanking

Vorsitz: Jürgen Eils (Deutsches Krebsforschungszentrum) | Prof. Dr. Michael Krawczak (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel)
  • Bioinformatik für (Gen)Omics in der medizinischen Forschung
    Dr. Jan Korbel (European Molecular Biology Laboratory)
  • Metabolomics meets biobanking
    Prof. Dr. Thomas Illig (Medizinische Hochschule Hannover)
  • The interface of molecular pathology and biobanking: principles and practice
    Dr. Albrecht Stenzinger (Universitätsklinikum Heidelberg)
  • Standardisierte Präanalytik: Der Schlüssel für zuverlässige Diagnostik, Forschung und Biobanken
    Dr. Uwe Oelmüller (QIAGEN GmbH)

 
12:30 Uhr         Mittagspause

 
13:30 Uhr         Industrie-Session / Dialog mit der Industrie

Vorsitz: Matthias Nauck
  • Kurzvorträge der Industrie
  • Podiumsdiskussion mit Moderation

 
15:45 Uhr         Kaffeepause 
   

 
16:45 Uhr        
IT-Infrastrukturen im Biobanking

Vorsitz: Dr. Martin Lablans (Deutsches Krebsforschungszentrum), Sebastian C. Semler (TMF e.V.)
  • Herausforderungen der MI-Initiative und Integration von Biobanking-IT
    Prof. Dr. Hans-Ulrich Prokosch (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)
  • IT-Infrastruktur des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislaufforschung (DZHK)
    Prof. Dr. Matthias Nauck (Universitätsklinikum Greifswald)
  • Verbundweite Suche nach Biomaterial und zugehörigen klinischen Daten im Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK)
    Mathias Wieland (Deutsches Krebsforschungszentrum)
  • Ein Zentrales Bioprobenregister für das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF)
    Hans Demski (Helmholtz Zentrum München)
  • IT-Infrastruktur des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL)
    Raphael Majeed (Universitätsklinikum Gießen und Marburg)

 
18:30 Uhr         Evening Lecture

Vorsitz: N.N.
  • Digital Health
    N.N.

 
20:00 Uhr         Konferenz-Dinner / Abendveranstaltung

 
 

Donnerstag, 07.12.2017

08:00 Uhr         Teilnehmerregistrierung und Kaffee

 
08:30 Uhr         GBN / GBA / BBMRI-ERIC-Session

Vorsitz: Prof. Dr. Michael Hummel (Charité Universitätsmedizin Berlin | German Biobank Node), Prof. Dr. Thomas Illig (Medizinische Hochschule Hannover)     

  • How sustainable biobanking can drive your research – a BBMRI-ERIC perspective
    Erik Steinfelder (BBMRI-ERIC)
  • Beantragst du noch oder forschst du schon? Erfahrungen mit dem Zugang zu großen europäischen Biobanken in BBMRI-LPC
    Dr. Gabriele Anton (Helmholtz Zentrum München)
  • GBN als Katalysator für Next Generation Biobanking
    Dr. Cornelia Rufenach (German Biobank Node)
  • Die IT-Architektur der German Biobank Alliance
    Dr. Martin Lablans (Deutsches Krebsforschungszentrum)
  • Past, Present, and Future of Biobank Registries
    Dr. Roman Siddiqui (TMF e.V.)
  • Vom Patienten bis zum Forscher: Kommunikation und Stakeholder Engagement in GBN
    Wiebke Lesch (German Biobank Node)
  • Entwicklung eines 2nd Party Auditprogramms für die German Biobank Alliance
    Bettina Meinung (Universitätsklinikum Jena)
  • Biobanking: Aktuelle Situation und weitere Entwicklungen
    Prof. Dr. Michael Hummel (Charité Universitätsmedizin Berlin | German Biobank Node)

 
11:30 Uhr         Kaffeepause

 
12:00 Uhr        
Datenschutz und Nachhaltigkeit

Vorsitz: Prof. Dr. Roland Jahns (Universitätsklinikum Würzburg) | Prof. Dr. Wolfgang Lieb (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel)
  • Trends in Biobank Business Planung: Weltweite Umfrage bei Biobanken
    Daniel Simeon-Dubach, MD, MHA (medService – Biobanking consulting & services)
  • Dieser Weg wird kein leichter sein – die nachhaltige Finanzierung von Forschungsbiobanken in Deutschland
    Dr. Romy Kirsten (Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg)
  • Nachhaltige Nutzung von Biomaterialien aus klinischen Studien
    Prof. Dr. Peter Schirmacher (Universitätsklinikum Heidelberg)
  • N.N.
    Irene Schlünder (TMF e. V. | BBMRI-ERIC)
  • Herausforderungen des Broad Consent im Rahmen der Medizininformatik-Initiative
    Prof. Dr. Dr. Daniel Strech (Medizinische Hochschule Hannover)
  • Entwicklung eines Mustertextes für die optionale zusätzliche Sammlung von Biomaterialien anlässlich einer klinischen Arzneimittelprüfung zur Nutzung außerhalb des Prüfplans
    Prof. Dr. Roland Jahns (Universitätsklinikum Würzburg)

 
13:10 Uhr         Mittagspause

 
14:50 Uhr         Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement

Vorsitz: PD Dr. Dr. Michael Kiehntopf (Universitätsklinikum Jena), Prof. Dr. Esther Herpel (Universitätsklinikum Heidelberg)
  • Normentwurf Biobanking DIN ISO
    PD Dr. Jörg Geiger (Interdisziplinäre Biomaterial- und Datenbank Würzburg (ibdw))

  • GBN-GBA WP 3 Ringversuche liquid
    PD Dr. Dr. Michael Kiehntopf (Universitätsklinikum Jena)

  • GBN-GBA WP 3 Ringversuche tissue
    Dr. Sabrina Schmitt (Universitätsklinikum Heidelberg)

  • Zuverlässigkeit von Biobank-Röhrchen - wie sicher sind unsere Proben wirklich?
    Dr. Theresa Winter (Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald)

  • Der Einfluss von Gewebeentität, Fixierungsart und Lagerdauer auf die Qualität von Gewebeproben
    Carlota Lucena-Porcel (Universitätsklinikum Heidelberg)

  • Effekte multipler Biobank-assoziierter Eigenschaften auf die Stabilität klinisch relevanter Biomarker in einem Langzeit-Lagerungsversuch
    Dr. Ronny Baber (Universitätsmedizin Leipzig)

  • Qualitätsbiomarker für präanalytische Prozesse im Biobanking
    Dr. Nicolle Schwarz (Universitätsklinikum Jena)

  • Langzeitlagerung von Serumproben in flüssigem Stickstoff vs. bei -80°C: Auswirkungen auf Metabolitprofile   
    Dr. Gabriele Anton (Helmholtz Zentrum München)

  • Allgemeine Diskussion

 
16:50 Uhr         Resümee und  Posterpreisverleihung

 
17:20 Uhr         Ende des Symposiums